Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

15 Jahre Umweltpakt Saar: Landesregierung und Pakt-Partner verlängern Vertrag

Pressemitteilung vom 02.02.2017 - 18:05 Uhr

Seit nunmehr 15 Jahren gibt es den Umweltpakt Saar – und die Erfolgsgeschichte geht weiter: Am Donnerstag ist in der Staatskanzlei des Saarlandes der Vertrag bereits zum dritten Mal nach 2007 und 2012 verlängert worden.

vlnr: Bernd Wegener, Reinhold Jost, Anke Rehlinger, Annegret Kramp-Karrenbauer, Thomas Otto, Hans-Ludwig Bernardi, Dr. Heino Klingen
vlnr: Bernd Wegener, Reinhold Jost, Anke Rehlinger, Annegret Kramp-Karrenbauer, Thomas Otto, Hans-Ludwig Bernardi, Dr. Heino Klingen

Der Grund dafür liegt für die Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer auf der Hand. Sie sagt: „Der Umweltpakt ist ein Erfolgsmodell. Das Engagement der teilnehmenden Firmen lohnt sich nicht nur wirtschaftlich für den einzelnen Betrieb, sondern stärkt den Wirtschaftsstandort Saarland insgesamt und trägt zudem den Belangen des Umweltschutzes Rechnung.“ Dieses Bündnis für mehr Umweltschutz durch freiwillige Unternehmensleistungen hatte die saarländische Landesregierung mit der Wirtschaft im März 2002 geschlossen.
 
„Alle Unternehmen, die am Umweltpakt teilnehmen, erbringen qualitativ hochwertige, freiwillige Umweltleistungen“, sagt Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz. „Diese Leistungen müssen deutlich über die geforderten gesetzlichen Standards hinausgehen. Das seit nunmehr 15 Jahren wachsende Interesse der saarländischen Unternehmen am Umweltpakt zeigt, dass sich hier die Erkenntnis durchgesetzt hat: Wer nachhaltig wirtschaftet, der wirtschaftet erfolgreich.“

Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, sagt zur Erfolgsgeschichte Umweltpakt Saar: „Die bisher sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit den saarländischen Unternehmen kann fortgesetzt werden. Gemeinsam haben wir uns ehrgeizige Ziele gesteckt: Dabei steht die umweltfreundliche und wirtschaftsfreundliche Weiterentwicklung unseres Landes im Vordergrund. Wir alle können einen Teil dazu beitragen, um etwas für die Nachhaltigkeit zu tun – denn moderner Umweltschutz wird immer mehr zu einem Standortfaktor im internationalen Wettbewerb.“

Dem Umweltpakt gehörten Ende 2016  169 Unternehmen an. Bei der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag sind die Technischen Werke der Gemeinde Losheim GmbH (TWL), die Wasserversorgung Losheim GmbH (WVL) sowie die Hochwaldwasser GmbH (HWW) neu in den Umweltpakt aufgenommen worden.

Partner des Umweltpakts auf der Wirtschaftsseite sind Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie auf der Regierungsseite die saarländische Landesregierung. Die Arbeitgeber und Arbeitnehmer werden vertreten durch die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände, die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes, die Handwerkskammer des Saarlandes und die Arbeitskammer des Saarlandes. Die Landesregierung wird vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Die saarländische Landesregierung hat die Zusammenarbeit der Umweltverwaltung mit den Kammern verbessert, den Bürokratieabbau verstärkt und finanziert zusammen mit der EU ein Förderprogramm für die Einführung der Umweltmanagementsysteme EMAS sowie ISO 14001. Darüber hinaus hat das Land Gebührenerleichterungen für EMAS-Betriebe und gleichgestellte ISO 14001plus-Betriebe bei bestimmten Verfahren eingeführt. Neben dem Engagement der betreffenden Firmen trägt auch das im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz betreute Saarländische Umweltmanagementförderprogramm dazu bei.

Hintergrund zu den neuen Partnern:

Technische Werke der Gemeinde Losheim GmbH (TWL)
Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Die Technischen Werke Losheim GmbH sind ein kommunales Unternehmen, das die Einwohner, wie auch Gewerbe- und Industriekunden der 12 Ortsteile der Gemeinde Losheim am See seit über 20 Jahren zuverlässig und sicher mit elektrischer Energie-, Erdgas-, Wärme und Trinkwasser (letzteres als Geschäftsbesorger für die WVL) versorgt.
Sie erzeugt regenerative Energien über eigene PV-Anlagen, ist Mitbetreiber des Windpark Britten und erledigt die kfm. Geschäftsbesorgung für WVL GmbH, TWL-Verteilnetz GmbH, HWW GmbH und der Eigenbetriebe der Gemeinde.

Wasserversorgung Losheim GmbH (WVL)
Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001

Die Wasserversorgung Losheim GmbH ist zuständig für den Vertrieb des Trinkwassers als Direktversorger im Gemeindegebiet und als Vorlieferant für das Wasserwerk Wadern, das Gemeindewasserwerk Weiskirchen und (durch Verbindungsleitung möglich) das Gemeindewasserwerk Beckingen.

Hochwaldwasser GmbH (HWW)
Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001

Die Hochwald Wasser GmbH ist eine eigenständige, gemeinsam mit den Nachbarwerken, der Wasserversorgung Losheim GmbH, der Wasserwerk Wadern GmbH und des Gemeindewasserwerkes Weiskirchen gehaltene Gesellschaft.

Die HWW GmbH übernimmt seit 2003 die technische Betriebsführung für diese drei in ihren Versorgungsbereichen weiterhin selbständigen Wasserversorgungsunternehmen.

Ansprechpartner

Staatskanzlei des Saarlandes
Thorsten Klein
Regierungssprecher
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1126/1127
(0160) 8823468 (mobil)
Telefax
(0681) 501-1222
Staatskanzlei des Saarlandes
Pressestelle
Gabi Kümmel
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1210
Telefax
(0681) 501-1222