Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Politik & Verwaltung
 

Stellenausschreibung des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz
vom 11. April 2017

Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz ist mit ca. 290 Mitarbeiter/innen die zuständige Behörde im Saarland für den Vollzug der Vorschriften des Gewässer- und Grundwasserschutzes, des Natur- und Artenschutzes, der Luftreinhaltung und des Lärmschutzes, des Bodenschutzes und Abfallrechts, sowie des Arbeitsschutzes und technischen Verbraucherschutzes. Darüber hinaus misst und analysiert es in seinen Umweltlaboren die Inhaltsstoffe von Wasser, Luft und Boden und stellt sie nach Bewertung auch anderen Behörden, Kommunen, Industrie und Handel sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Für den Bereich des Geschäftsbereichs 5 Umweltüberwachung und -analytik , Fachbereich 5.2 Organische Analytik , suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine promovierte Diplom-Chemikerin / einen promovierten Diplom-Chemiker mit Schwerpunkt Analytische Chemie

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Leitung des Fachbereiches 5.2 Organische Analytik mit den Aufgabengebieten:

  • Umweltanalytik (Boden, Grund-, Oberflächen- und Abwasser, Luft)
  • Betreuung der Sachgebiete der Rückstandsanalytik von Lebensmitteln
  • Bearbeitung von Proben im Bereich Umweltkriminalität
  • Trinkwasseranalytik

    Bewerberinnen und Bewerber sollten über praktische Erfahrung in der Anwendung  chromatographischer Analysenmethoden (GC, HPLC, IC) sowie möglichst auch mit den Kopplungstechniken GC-MS, GC-QQQ oder LC-QQQ verfügen. Kenntnisse im Umgang mit LIMS-Systemen sind wünschenswert. IT-Kenntnisse (Word, Excel) werden vorausgesetzt.

    Die Aufgabenstellung erfordert die Fähigkeit zu verantwortlicher und sachgerechter Leitung des Fachbereiches, Eignung zur Mitarbeiterführung, Durchsetzungsvermögen und Motivationsfähigkeit, gutes Planungs- und Organisationsvermögen sowie Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit. Die Fahrerlaubnis der Klasse B sowie Außendienstfähigkeit werden vorausgesetzt.

    Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Entsprechend unserer Zertifizierung als Familienfreundliches Unternehmen verfügen wir u.a. über ein Eltern-Kind-Zimmer und flexible Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Darüber hinaus bieten wir umfängliche, qualifizierte Fortbildungsmöglichkeiten als Grundlage für lebenslanges Lernen und ein aktives Gesundheitsmanagement.

    Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz verfügt über einen Frauenförderplan. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt.

    Wir bitten Sie, ausschließlich das Online-Bewerberportal http://www.interamt.de/ unter ID 381950 zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Aus Kostengründen können uns überlassene Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Die Bewerbungsfrist endet am 14. Mai 2017.  Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung können nicht erstattet werden. Falls Sie nicht über einen Internet-Zugang verfügen, setzen Sie sich bitte mit uns unter der Telefonnummer 0681/501-4732 in Verbindung.