Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Tourismus
 

Genuss Region Saarland

Von traditionellen saarländischen Rezepten fühlen sich auch Spitzenköche herausgefordert. Kreative gastronomische Nachdichtungen kommen dabei heraus, die nicht nur bei den auswärtigen Gästen Eindruck machen.
Von traditionellen saarländischen Rezepten fühlen sich auch Spitzenköche herausgefordert. Kreative gastronomische Nachdichtungen kommen dabei heraus, die nicht nur bei den auswärtigen Gästen Eindruck machen.
Das Netzwerk „Genuss Region Saarland“ hat sich zum Ziel gesetzt, die dort praktizierte originelle Kulinarik noch stärker zur Geltung zu bringen. Viele ziehen an einem Strang, um sich auf dem überregionalen Markt besser behaupten zu können.

Die Küche des Saarlandes ist geprägt durch jahrhundertealte, dörfliche Traditionen, aber auch durch die Nähe zu Frankreich. Entstanden sind eine bemerkenswerte Vielfalt und Qualität, die über die Landesgrenzen hinaus ausstrahlen. Natürlich gibt es hier Sterneköche; übrigens: pro Kopf der Bevölkerung mehr als anderswo in Deutschland. Aber es gibt auch eine Restaurantlandschaft in der Breite, die mit einer Fülle von Spezialitäten Eindruck macht. Dahinter stehen viele Akteure mit ihrem Können und Engagement: vom Milchbauern bis zum Winzer, vom Metzger und Bäcker bis zum Koch. Noch stärker gemeinsam als Partner aufzutreten, das ist das Ziel der „Genuss Region Saarland“.

Eine Qualitäts-Charta

Mit dieser Initiative wird die Vernetzung saarländischer Genuss-Produzenten und Gastwirte gestärkt. Das Wirtschaftsministerium hat zusammen mit der Tourismus-Zentrale des Saarlandes das Projekt auf den Weg gebracht. Ziel ist es, dass Landwirte, Lebensmittelproduzenten, Gastronomen und weitere Partner durch ihre Zusammenarbeit neue, attraktive Produkte entstehen lassen. So können sie neue wirtschaftliche Möglichkeiten erschließen. Zudem wird die Regionalvermarktung saarländischer Produkte unterstützt. Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismus-Zentrale, ergänzt: „Die Zusammenarbeit der Betriebe ist dabei ein entscheidender Vorteil. Gemeinsam können die Partner auf die verstärkte Nachfrage der Gäste nach regionalen Spezialitäten und kulinarischen Erlebnissen reagieren.“ Der Initiative „Genuss Region Saarland“ gehören derzeit rund 30 Landwirte, Genuss-Veredler sowie Hotellerie- und Gastronomiebetriebe an. Sie arbeiten aktiv daran, das Saarland auch als Reiseziel interessanter zu machen. Aus Gästebefragungen hat sich ergeben, dass der Faktor Kulinarik bei vielen Urlaubern, die sich für das Saarland entschieden haben, eine große Rolle spielt.

Die Genuss-Partner bekennen sich zu einer Qualitäts-Charta, sie verbessern kontinuierlich ihre Angebotsqualität und unterstützen sich gegenseitig in der Vermarktung entlang der Veredelungskette. Mit einigen engagierten Pionieren startete das Netzwerk im Jahr 2010, es ist offen für weitere Partner. Vorab festgelegt wurden so genannte Leitprodukte, sprich: für das Saarland typische Erzeugnisse, die von den Genuss-Partnern hergestellt oder verarbeitet werden. Dazu zählen beispielsweise „Grumbeere“ (Kartoffeln), „Bettsäächer“ (Löwenzehan) oder Lyoner (Fleischwurst). Daneben verpflichten sich die Genuss-Gastwirte genannte Leitgerichte zu zaubern, wie „Schnibbelbohnesupp mit Quetschekuche“, „Gefillde“ oder „Dibbelabbes“, alles alte saarländische Originale, die aber auch für heutige Spitzenköche eine Option sind, weil sie die Kreativität herausfordern.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ein Netzwerk möchte die originelle Kulinarik des Saarlandes noch stärker zur Geltung bringen. mehr »

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Referat E/2 - Tourismuspolitik, Tourismusförderung, Industriekultur
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4232