Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 

Lasset die Wasserspiele beginnen - Losheimer Wasserspielplatz eröffnet

Pressemitteilung vom 03.08.2015 - 09:45 Uhr
Der neue Wasserspielplatz am Losheimer Stausee stellt eine weitere Attraktion für den Tourismus im Saarland dar. Foto: © MWAEV
Der neue Wasserspielplatz am Losheimer Stausee stellt eine weitere Attraktion für den Tourismus im Saarland dar. Foto: © MWAEV

Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke hat am Freitag, 31. Juli 2015 zusammen mit dem Losheimer Bürgermeister Lothar Christ den vom Wirtschaftsministerium geförderten Wasserspielplatz eröffnet. Bereits einige Monate früher als erwartet kann jetzt im Losheimer Strandbad der Wasserspielplatz genutzt werden. Staatssekretär Barke: „Das saarländische Wirtschaftsministerium engagiert sich in erheblichem Maße an touristischen Investitionen, auch am Stausee Losheim, als einem der zentralen Investitionsstandorte im saarländischen Tourismus. Wir wollen auch künftig die Anstrengungen der Tourismusgemeinde Losheim am See, soweit finanziell möglich, unterstützen.  Ein erster Schritt ist die finanzielle Förderung des Wasserspielplatzes. Das Projekt bereichert durch seine attraktiven Elemente das bestehende Freizeitangebot am Stausee, insbesondere für Familien.“

Zur touristischen Aufwertung des Strandbades wurde der Bau eines Wasserspielplatzes mit annähernd 2000 Quadratmeter in die Wege geleitet. Die Bauzeit für den Wasserspielplatz betrug etwas mehr als drei Monate. Dieser ist so konzipiert, dass er auch in den Frühjahrs- und Herbstmonaten, wenn das Strandbad geschlossen ist, vom Park aus erreicht werden kann. So stellt  der Wasserspielplatz ein Bindeglied zwischen dem Strandbad und dem Garten der Vierjahreszeiten dar.

Auch Bürgermeister Lothar Christ ist sichtlich zufrieden über das Projekt: „Der Wasserspielplatz stellt eine neue Attraktion für Familien und Kinder am Losheimer See dar und bedeutet eine touristische Aufwertung für die gesamte Region.“

Um den Wasserspielplatz weitgehend barrierefrei anzulegen, wurde unter Berücksichtigung der topographischen Gegebenheiten ein Wasserlauf mit einer Fließstrecke von etwa 200 m gebaut. Um den Wasserspielplatz auch über die gesamte Fließstrecke attraktiv zu gestalten und die Nutzer zu inspirieren, wurden größere Mengen an Wasserspielgeräten und naturnahen Ausbauelementen dort eingebaut. Der Umfang der befestigten Wege, Plätze und Stellflächen beträgt ca. 350 qm.

Die förderfähigen Kosten belaufen sich auf 530.000 Euro. Auf diese Kosten erhält die Gemeinde Losheim an See einen 70-prozentigen Zuschuss aus Tourismusmitteln des Wirtschaftsministeriums. Der Zuschuss von Seiten des Ministeriums beträgt daher 374.000 Euro.