Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 

2014 ist das erfolgreichste Jahr im saarländischen Tourismus

Pressemitteilung vom 23.02.2015 - 16:00 Uhr
Besonders bei ausländischen Gästen gewinnt das Saarland als Reiseziel zunehmend an Beliebtheit. Foto: © MWAEV
Besonders bei ausländischen Gästen gewinnt das Saarland als Reiseziel zunehmend an Beliebtheit. Foto: © MWAEV

Das Tourismusjahr 2014 konnte für das Saarland kaum erfolgreicher sein. Knapp 2,9 Mio. Übernachtungen und über 960.000 Gästeankünfte hat der saarländische Tourismus 2014 verzeichnet. „Das letzte Jahr war ein Rekordjahr und hat die Messlatte nochmal deutlich nach oben geschraubt. Unser Ziel war es, bis Ende 2015 die Übernachtungszahlen um 25 Prozent gegenüber 2009 zu steigern. Das haben wir ein Jahr früher erreicht“, sagt Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr.
Besonders hervorzuheben ist die wachsende Beliebtheit des Saarlandes bei ausländischen Gästen. Rehlinger: „Die Zahlen zeigen, dass wir über die Großregion hinaus mit Angeboten wie dem Bostalsee punkten konnten. Das werden wir bei der Erarbeitung unserer Tourismuskonzeption 2025 natürlich berücksichtigen.“ 2014 wurden 454.671 Übernachtungen von ausländischen Gästen gezählt. Das ist ein Plus von 32,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die größte Gruppe waren Touristen aus den Niederlande (21 Prozent) und aus Frankreich (15 Prozent). Deutlich zugelegt hat das Saarland bei Gästen aus Belgien und der Schweiz mit einer Steigerung um 51,2 Prozent. Gäste aus Belgien (3,2 Tage) und aus den Niederlanden (3,9 Tage) blieben auch überdurchschnittlich lange im Saarland.

Ankünfte und Übernachtungen nach Unterkunftsarten

Bei den Übernachtungen wurde gegenüber 2013 ein Plus von 12,7 Prozent erzielt (2014: 2.898.336). Die Gästeankünfte stiegen um 9,2 Prozent (2014: 962.524). In der Einzelbetrachtung der Beherbergungsstätten ist eine sehr positive Entwicklung der Ferienunterkünfte zu erkennen: 730.524 Übernachtungen wurden im vergangenen Jahr in den Ferienunterkünften im Saarland gezählt; davon knapp 80 Prozent im Landkreis St. Wendel. Grund dafür ist der Ferienpark Bostalsee. Er trägt auch dazu bei, dass der Landkreis St. Wendel der übernachtungsstärkste Landkreis 2014 mit 865.592 Übernachtungen ist. Auf Platz zwei und drei folgen der Regionalverband Saarbrücken (611.223) und der Landkreis Merzig-Wadern (581.049) mit jeweils gut einer halben Million Übernachtungen.
Wachstumsraten haben auch die Kur- und Rehabetriebe mit einem Plus von 1,9 Prozent (806.592 Übernachtungen) und einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 20,2 Tagen zu verzeichnen. Das Segment „Hotels“ entwickelte sich ebenso mit einem Plus von 4,9 Prozent sehr positiv.