Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Tourismus
 

Das Saarland bei der ITB: Wirtschaftsministerin Rehlinger lädt ein zum entspannten Genießen

06.03.2015
Die positive Entwicklung im saarländischen Tourismus will Anke Rehlinger fortsetzen. Foto: © MWAEV
Die positive Entwicklung im saarländischen Tourismus will Anke Rehlinger fortsetzen. Foto: © MWAEV

Unter dem Motto „Saarland – entspannt genießen“ präsentiert sich das Saarland auf der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Gemeinsam mit der Tourismus Zentrale freute sich Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger beim traditionellen „Saarland-Tag“ am 6. März über die positive Entwicklung im regionalen Tourismus.

„Das Saarland wird ein immer beliebteres Ausflugsziel für Touristen. Das beweisen die Rekordzahlen des vergangenen Jahres: Bei uns fühlt man sich wohl. Wir können uns also auf der ITB entspannt und selbstbewusst präsentieren und die vielen Facetten unseres Landes herausstellen.“ Im Jahr 2014 konnte das Saarland mit 2,9 Millionen Übernachtungen einen neuen touristischen Spitzenwert verbuchen.  Das Ziel der Tourismusstrategie 2015, die Übernachtungszahlen um 25 Prozent zu steigern, wurde somit ein Jahr früher erreicht als geplant. Die positive Entwicklung im Tourismus  will Rehlinger mit einer neuen Tourismuskonzeption 2025 fortsetzen. Gemeinsam mit der Tourismuszentrale sowie den saarländischen Akteuren und Leistungsträgern erarbeitet das Wirtschaftsministerium bis Ende des Jahres diese neue Strategie.

Bis dahin ist Rehlinger zuversichtlich, dass auch 2015 ein Erfolgsjahr für den saarländischen Tourismus wird. Mit der Eröffnung des Nationalparks Hunsrück-Hochwald erhoffe man sich einen erneuten Zuwachs: „Aktiv-Urlaub ist eine der großen Stärken des Tourismus-Standorts Saarland. Bei uns kann man ausgezeichnet wandern, Rad fahren und Natur erleben. Wir investieren weiter in unser Angebot, um das Saarland als touristisches Ziel nach vorne zu bringen. Tourismus ist schließlich auch Motor für unsere Wirtschaft.“ Um den Kommunen und Unternehmen auch finanziell unter die Arme greifen zu können, hat sich das Wirtschaftsministerium dafür stark gemacht, den Mitteleinsatz in diesem Jahr auf hohem Niveau zu halten. Trotz Sparhaushalt und Schuldenbremse sollen 13 Millionen Euro dem Tourismus zufließen. Neben Leuchtturmprojekten wie der Saarland-Therme, Unterkunftsbetrieben und privaten Projekten sollen auch öffentliche Infrastrukturen wie das touristische Radwegenetz und die Ausschilderung der Ausflugsziele im Saarland gefördert werden.