Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Forschung und Technologie
 

Ingenieurausbildung im Saarland bekommt Unterstützung aus der Wirtschaft

Der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar) und die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) unterstützen die Ingenieurausbildung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw saar) und der Universität des Saarlandes (UdS) in den kommenden fünf Jahren mit insgesamt 2,62 Mio. Euro. 2,37 Mio. Euro kommen vom Verband der Metall- und Elektroindustrie, 250 000 Euro von der IHK. Damit wird die Aus- und Weiterbildung der Ingenieure im Saarland im Hinblick auf das Anforderungsprofil der saarländischen, aber auch der internationalen Wirtschaft bedarfsgerecht weiter entwickelt. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie zielt insbesondere auf eine Steigerung von Attraktivität und Qualität der technischen Studiengänge beider Hochschulen ab. Für die Industrie- und Handelskammer ist die Fachkräftesicherung für die saarländische Wirtschaft wichtig, die mit Blick auf den technologiegetriebenen Wandel und die zunehmende Digitalisierung der Produktionsprozesse einen steigenden Ingenieurbedarf hat. An der Universität soll vor allem der neue Bachelor-Studiengang Systems Engineering gestärkt werden. Die htw saar will vor allem Projekte rund um die Digitalisierung anstoßen.

Abonnieren

Abonnieren

Der Technologie-Newsletter der Staatskanzlei erscheint drei Mal jährlich.

Publikationen

Kontakt

Staatskanzlei des Saarlandes
Referat WT/2
Helga Hansen
Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1412
Telefax
(0681) 501-1776