Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Politik & Verwaltung
 
Stellenausschreibung des Ministeriums für Inneres und Sport

Beim Ministerium für Inneres und Sport des Saarlandes, Landespolizeipräsidium (LPP),
ist im Rahmen einer kurzfristigen Stärkung der Sicherheitsarchitektur des Saarlandes
(Sicherheitspaket V) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Diplom-Informatiker (FH) (m/w)

mit einer / einem Tarifbeschäftigten in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle kann mit zwei
Teilzeitkräften besetzt werden, soweit Flexibilität in der Arbeitszeiterbringung und die
Abstimmung zwischen den Teilzeitkräften sichergestellt ist.

Das Dezernat LPP 222 Cybercrime ist eine Organisationseinheit in der Abteilung LPP 22
Deliktsübergreifende Kriminalitätsbekämpfung der Direktion LPP 2 Kriminalitätsbekämpfung/
Landeskriminalamt.

Das Dezernat LPP 222 ist die Zentralstelle der saarländischen Polizei für die Bekämpfung
der Cybercrime und nimmt sowohl operative Aufgaben im Rahmen der Bekämpfung
qualifizierter Fälle der Cybercrime als auch Zentralstellenaufgaben im Sinne des
Gesetzes über das Bundeskriminalamt und die Zusammenarbeit des Bundes und der
Länder in kriminalpolizeilichen Angelegenheiten (BKA-Gesetz) wahr. Zudem ist es die
„Zentrale Ansprechstelle Cybercrime“ (ZAC) der saarländischen Polizei für die Wirtschaft
und andere öffentliche und nicht-öffentliche Stellen.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

• Mitwirkung bei Maßnahmen der Strafverfolgung und der Gefahrenabwehr in Fällen
der qualifizierten Cybercrime
• Mitwirkung in der „Zentralen Ansprechstelle Cybercrime“ (ZAC)
• Unterstützung/Beratung von Dienststellen der saarländischen Polizei in Fachfragen
• Mitarbeit in der fachspezifischen Aus- und Fortbildung

Ihre Voraussetzungen sind insbesondere:

• Abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtung Informatik zum/zur Diplom-
Informatiker/in (FH) oder ein vergleichbarer akkreditierter Abschluss
• Fundierte Kenntnisse im Bereich der praktischen Informatik, von Rechnerarchitekturen
und Betriebssystemen, der Internettechnologien, Verschlüsselungstechnologien
und Zertifizierungsverfahren sowie im Bereich Analyse/Abwehr von Internetangriffen
• Kenntnisse im Bereich der gängigen Programmier-/Skriptsprachen, von Datenbanksystemen,
von System- und Netzwerkadministration sowie von Kommunikationstechnologien
• Fähigkeit zum konzeptionellen und selbstständigen Arbeiten
• Überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein
• Hohes Maß an sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit
• Kenntnisse der englischen Sprache
• Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B
• Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeiten
• Bereitschaft zur regelmäßigen fachspezifischen Fortbildung

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen und vorbehaltlich
der Zustimmung der Personalkommission des MfIS voraussichtlich nach Entgeltgruppe
10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen
der Voraussetzungen des § 16 Abs. 5 TV-L kann abweichend von der tarifvertraglichen
Einstufung ein bis zu zwei Stufen höheres Entgelt ganz oder teilweise vorweg gewährt
werden.

Im Rahmen des Frauenförderkonzepts der Landesregierung strebt das Ministerium für
Inneres und Sport eine Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher an der Bewerbung
von Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig
berücksichtigt (Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung, sofern eine Schwerbehinderung oder
Gleichstellung nach dem SGB IX im Einstellungsverfahren berücksichtigt werden soll,
einen entsprechenden Nachweis bei).

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, registrieren Sie sich bitte zuerst unter
Interamt und bewerben sich dann ausschließlich online über dieses Internetportal
unter der Stellen-ID 380040.

Bewerbungsschluss ist der 28. April 2017.

Von der Übersendung Ihrer Bewerbung per Post bitten wir abzusehen.

Für Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen seitens des Ministeriums für Inneres
und Sport, Referat D 4, Herr Pankratz, Tel.: 0681/501-3574, zur Verfügung. Fachfragen
bezüglich der Stelle richten Sie bitte an den Leiter LPP 222, Herr KHK Peter Riga, Tel.:
0681/962-2430.