Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Arbeitsmarkt - Gute Arbeit im Saarland
 

Existenzgründungen von Migrantinnen und Migranten stärker unterstützen

Pressemitteilung vom 06.11.2012 - 10:00 Uhr

Die Saarland Offensive für Gründer will angehende Existenzgründer mit Migrationshintergrund noch stärker unterstützen.

Ein auf ihre Bedürfnisse ausgerichtetes  Beratungsangebot soll Hemmschwellen abbauen und den Gründungen mehr Nachhaltigkeit verleihen.

Wirtschaftsminister Heiko Maas: „Migrantinnen und Migranten gründen häufiger als Menschen ohne Migrationshintergrund. Dabei stehen sie vor zusätzlichen Herausforderungen. Neben kulturellen und sprachlichen Hemmnissen kämpfen sie mehr mit Finanzierungsproblemen als nicht Zugewanderte. Unser Ziel ist, diese Hemmnisse abzubauen und das Beratungsangebot der SOG bei den Migrantinnen und Migranten bekannter zu machen.“

Dazu wurde bereits im Frühjahr der Gründungslotse Faruk Sahin eingesetzt, der gezielt gründungsinteressierte Migranten anspricht, sie an die richtigen Stellen des SOG Netzwerks vermittelt und beim Gründungsgeschehen begleitet.
Sahin: „Wenn es um gesellschaftliche und berufliche Integration von Migranten geht, dann  stellt die Existenzgründung eine klare Möglichkeit dar. Deshalb sollten die Beratungs- und Begleitungsangebote für ratsuchende Migranten bedarfsorientierter ausgestaltet sein.“

Die ersten Erfahrungen hat der Gründungslotse nun den Beratern des SOG Netzwerks vorgestellt, damit diese ihr Beratungsangebot für Migrantinnen und Migranten noch besser auf die speziellen Bedürfnisse ausrichten können.

Interessierte können den Gründungslotsen Faruk Sahin erreichen unter:

Faruk Sahin, Gründungslotse für Migranten
FITT gGmbH, Forschungs- u. Transferstelle GIM in der HTW des Saarlandes
Tel.: 0681-58 67 – 708
Rastpfuhl 12 a
66113 Saarbrücken