Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

Saarländisches Umweltministerium fördert die Zukunft(sfähigkeit) der saarländischen Wasserversorgung

Pressemitteilung vom 09.01.2017 - 11:30 Uhr

Eine nachhaltige Wasserwirtschaft erfordert regelmäßige Investitionen zum Erhalt, Ausbau und zur Optimierung der vorhandenen Systeme. Hierzu sollen zukünftig vermehrt Fördergelder aus dem saarländischen Umweltministerium fließen. „Unsere neue Förderrichtlinie soll dazu beitragen, dass der hohe Standard in der Wasserversorgung auch für unsere Kinder erhalten bleibt“, so Umweltminister Reinhold Jost.

Dazu will er die Wasserversorgungsunternehmen in drei wichtigen Punkten weiterhin unterstützen:

  • Vorsorge zum Schutz des Grundwassers
  • kostengünstige Sicherstellung des quantitativ und qualitativ hohen Niveaus der Trinkwasserversorgung im Saarland für die nächsten Jahrzehnte und gleichzeitig
  • Erschließung aller Potentiale zur Effizienzsteigerung und zur Modernisierung der Wasserversorgung

Einzelne Maßnahmen in diesen Bereichen wurden auch bereits in den letzten Jahren gefördert. Der Unterschied zu jetzt: „Anstatt in Einzelfallentscheidungen finanzielle Unterstützung zu gewähren, haben wir mit der neuen Förderrichtlinie „Nachhaltige Wasserwirtschaft“ Förderschwerpunkte gesetzt, die uns sinnvoll erscheinen. Klar definierte Kriterien sollen hier den Unternehmen auch mehr Planungssicherheit bieten“, erklärt Jost.

Die Förderung erfolgt aus dem Aufkommen des Grundwasserentnahmeentgelts und unterstützt – gemäß dessen gesetzlicher Zweckbindung – den Schutz des Grundwassers und die Effizienz der Wasserversorgung. „Damit kommt sie auch  indirekt jedem saarländischen Bürger zu Gute und wird zur Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse und zur Verbesserung der Umwelt- und Lebensqualität im Saarland beitragen“, so Minister Jost.

Wie wirken sich der demografische Wandel oder der Klimawandel aus? Wie ist die Wasserversorgung abgesichert?  Ist die Betriebsführung effizient oder wie gestaltet sich die Kostenentwicklung für Trinkwasser? – Das sind nur einige Fragen, die bereits heute zur Sicherstellung der Wasserversorgung auch für nachfolgende Generationen beantwortet werden müssen. Daneben sollen durch eine systematische Implementierung von Managementsystemen und eine transparente Kommunikation mit den Kunden alle Potentiale zur Effizienzsteigerung gehoben werden –bis hin zur Energieeffizienz.
Hierbei unterstützt das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz die Wasserversorgungsunternehmen mit der neuen Zuwendungsrichtlinie für Vorhaben und Maßnahmen zur Sicherstellung einer nachhaltigen Wasserversorgung.

Ansprechpartner

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Sabine Schorr
Pressesprecherin
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4710
Telefax
(0681) 501-4522