Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Verkehr
 

122.000 Euro für mehr Inklusion in Marpingen

16.03.2017
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger übergab einen Scheck über 122.000 Euro an den Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber. Foto: © MWAEV
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger übergab einen Scheck über 122.000 Euro an den Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Volker Weber. Foto: © MWAEV

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger überreichte am 16. März einen Förderbescheid in Höhe von 122.000 Euro an die Gemeinde Marpingen. Gebaut wurde mit dem Geld eine Wendeschleife für den Busverkehr in Marpingen-Urexweiler. Was sich zunächst nach einer einfachen, zweckmäßigen Baumaßnahme anhört, ist auf den zweiten Blick ein für die Gemeinde Marpingen und das örtliche Werkstattzentrum für behinderte Menschen der Lebenshilfe gGmbH (WZB) wichtiges Inklusionsprojekt. Denn durch die Buswendeschleife und den Bau einer Haltestelle wird das am Ortsrand von Urexweiler gelegene WZB-Werk mit seinen 212 Beschäftigten an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. Das macht die dortigen Arbeiter mit Behinderungen weit unabhängiger von Behindertenfahrdiensten, denn sie können nun selbstständig mit dem Bus zur Arbeit kommen. Dem ÖPNV kommt zugute, dass Busse nun nicht mehr zum Wenden bis in andere Gemeinde fahren müssen. Die Gemeinde und die WZB freuen sich außerordentlich, dass das Ministerium für Wirtschaft Arbeit, Energie und Verkehr den Neubau zu 100 Prozent fördert.