Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

60 Jahre Saarland

 
Bürgerfest 2015

Bürgerfest: 60 Jahre Saar-Referendum

Bürgerfest zum 60. Jahrestag der Saarabstimmung war voller Erfolg - Rund 35.000 Gäste kamen zum Fest auf den Tbilisser Platz und feierten ausgelassen

Ein feierlicher Abschluss-Blick auf das Bürgerfest

Rund 35.000 Saarländerinnen und Saarländer feierten am 23. und 24. Oktober 2015 ausgelassen und bei bestem Wetter den 60. Jahrestag der Saarabstimmung beim Bürgerfest auf dem Tbilisser Platz.

Am Jubiläumstag würdigte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer das historische Jubiläum des Saarreferendums vom 23. Oktober 1955, durch das die Weichen für die „Kleine Wiedervereinigung“ von 1957 gestellt wurden, mit einem Festakt im Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken. Als prominente Gäste begrüßte sie Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, den ehemaligen französischen Premierminister Jean-Marc Ayrault sowie den amtierenden luxemburgischen Premierminister Xavier Bettel. Darüber hinaus nahmen rund 800 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Medien an diesem Festakt teil. Neben den Festreden von Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer, Premierminister Ayrault und Bundeskanzlerin Merkel wurde der Festakt musikalisch vom Landes-Jugend-Symphonie-Orchester Saar, dem LandesJugendchor Saar und der Thomas Blug-Band begleitet.

Im Anschluss an den Festakt waren auch alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Bürgerfest eingeladen, das von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der saarländischen Regierungschefin gemeinsam eröffnet wurde. Anschließend traten auf der Bühne überregional bekannte Bands und Interpreten mit saarländischen Wurzeln auf.
Der Samstag, der sich von seiner sonnigsten Seite zeigte, stand ganz im Zeichen der Familie mit buntem und abwechslungsreichen Showprogramm und Sponsorenaktionen. Auf der Bühne standen 16 verschiedene Musik- und Showacts von Schulklassen über Breitenkultur bis zu Profigruppen.

Auf große Resonanz stieß auch der Bürgerdialog „Minister im Gespräch“ mit Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer und den Ministerinnen und Ministern der Landesregierung, die im Zelt der Landesregierung jeweils 30 Minuten lang zahlreiche Fragen von Saarländerinnen und Saarländern beantworteten. Darüber hinaus informierten Exponate mit Bild- und Textauszügen über die saarländische Geschichte und verwiesen auf die Wanderausstellung „Das Saarland. Eine europäische Geschichte“, die noch bis zum 30. Dezember im Historischen Museum Saar zu sehen ist.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sprach von einem erfolgreichen Bürgerfest in einer angenehmen und entspannten Atmosphäre und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieses Bürgerfestes beigetragen haben. „Ich freue mich, dass so viele Saarländerinnen und Saarländer unserer Einladung gefolgt sind. Das Fest hat den besonderen Charakter und Charme unseres Landes und seiner Bürger gezeigt und die enge Verbundenheit zur Großregion betont. In keinem anderen Bundesland wird Europa im Alltag so akzeptiert und gelebt wie im Saarland.“

Auch für die Saarbrücker Polizei zieht der Einsatzleiter, Udo Schneider, eine positive Bilanz: „Der Festakt und das zweitägige Bürgerfest verliefen ohne nennenswerte  Zwischenfälle.“


Video-Dokumentation zum Festakt und Bürgerfest 60 Jahre Saar-Referendum


Abschlussausstellung zum Jubiläumsjahr

Historisches Museum Saar


Saarbrücken - Historisches Museum Saar am Schlossplatz

Im Historischen Museum Saar am Schlossplatz in Saarbrücken fand von Oktober bis Ende Dezember 2015 die Abschlussausstellung statt. Die Wanderausstellung mit multimedialen Elementen wurde noch einmal komplett optisch überarbeitet und um weitere Inhalte (1980er-Jahre bis heute) erweitert. Sie gab einen kurzweiligen Einblick in die Geschichte des Saarlandes mit seinen vielfältigen Facetten der Entwicklung. Diese zeitlich befristete Ausstellung ergänzte die Dauerausstellung des Historischen Museums („Saargeschichte seit 1870“) und war sozusagen ein „Appetit-Anreger“ für die intensivere Beschäftigung mit der saarländischen Geschichte.


Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren