Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer zeichnet Projektträger der 7. Runde von „Saarland zum Selbermachen“ aus

Pressemitteilung vom 08.11.2016 - 19:00 Uhr

Im Rahmen eines Empfangs in der Staatskanzlei zeichnete Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer am Dienstag (8.11.16) die Förderprojekte der Initiative „Saarland zum Selbermachen“ mit der Förderplakette als sichtbare Anerkennung besonderen ehrenamtlichen Engagements aus. Insgesamt wurden in der 7. Runde 23 Projekte ausgewählt, die finanziell unterstützt werden.

Die Preisträger der 7. Runde von "Saarland zum Selbermachen"
Die Preisträger der 7. Runde von "Saarland zum Selbermachen"

In ihrer Ansprache bedankte sich die saarländische Regierungschefin für das bürgerschaftliche Engagement der Projektträger im Interesse der Allgemeinheit: „Die ausgezeichneten Projekte der Initiative „Saarland zum Selbermachen“ machen immer wieder deutlich, was freiwilliges Engagement bedeutet. Auch die heutigen Projektträger haben sich mit großem Engagement dafür eingesetzt, Bewährtes zu erhalten, Verbesserungen möglich zu machen, Probleme auszuräumen, neue Ideen und Projekte zu realisieren. Damit gehören sie zu den fast 400.000 Saarländerinnen und Saarländern, die sich freiwillig engagieren und deutlich machen, dass das Ehrenamt unverzichtbarer Pfeiler unseres Gemeinwesens und damit von großer Bedeutung für die Zukunft unseres Landes ist.“

Insgesamt standen in dieser Runde 31 Projekte zur Abstimmung, 23 davon wurden von einer unabhängigen Jury aus Ehrenamtlern zur Auszeichnung im Rahmen des Projektes ausgewählt. Für diese Projekte wurden insgesamt Fördermittel in Höhe von 44.000 € bewilligt. Die Ministerpräsidentin kündigte auch für das kommende Jahr eine höhere Fördersumme für ehrenamtliches Engagement an. Bereits 2016 wurde „Saarland zum Selbermachen“ mit insgesamt 75.000 €, also 25.000 € mehr als im Jahr 2015 gefördert.

Die Preisträger der 7. Runde bei „Saarland zum Selbermachen“ sind:

RK Sulzbachtal Verband der Reservisten
Reparaturzirkel Quierschied
Unterstützerkreis für Flüchtlinge Elversberg
Flüchtlingshilfe Brotdorf
Initiative Grenzenlos Miteinander
Museum für saarländische Brauereikultur
Förderverein für Denkmalpflege und Heimatkunde Schwalbach
Interessenverein Herrensohr
Seniorenbeirat Kirkel
Obst- und Gartenbauverein Herchenbach
Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind, Regionalgruppe Warndt
Pro Voce Gesellschaft für Sprache und Kommunikation
Projektgruppe Dorfmitte Schiffweiler
Radsportfreunde Phönix Riegelsberg
Netzwerk Ankommen Altenkessel
Förderverein der Kita St. Hildegard Neuweiler
Förderverein SV Wahlschied
Förderverein „Schulwerkstatt Eiweiler“
Gnadenhof für Nutztiere
TotFundHund
First Responder Überherrn
AG Kinder und Jugend Erfweiler-Ehlingen
Berg- und Wanderfreunde Fürth

Hintergrund
Die Initiative „Saarland zum Selbermachen“ wurde im Sommer 2013 gestartet, um die Anerkennungskultur zu intensivieren und ehrenamtliche Leistungen herauszuheben. Die Landesregierung unterstützt mit dieser Initiative gemeinwohlorientierte Projekte von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Initiativen und Zusammenschlüssen, die konkrete Herausforderungen im lokalen und regionalen Bereich anpacken und lösen. Die Spanne reicht von Kultur-, Freizeit- und Lernprojekten für Kinder über Projekte der Denkmalpflege oder Restaurierung öffentlicher Einrichtungen und sportliche Initiativen bis hin zu Hilfestellungen im Bereich der Integration und der Flüchtlingshilfe.

Ansprechpartner

Staatskanzlei des Saarlandes
Thorsten Klein
Regierungssprecher
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1126/1127
(0160) 8823468 (mobil)
Telefax
(0681) 501-1222
Staatskanzlei des Saarlandes
Pressestelle
Gabi Kümmel
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1210
Telefax
(0681) 501-1222