Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Handykampagne
 

Mitmachertreffen 2016

Kooperationspartner führen Nachhaltigkeitskampagne der Landesregierung bis 2017 fort

Gemeinsam beschlossen die Landesregierung, die Deutsche Telekom und das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES), das Projekt „Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“ künftig fortzuführen. Im Rahmen des „Mitmacher-Treffens 2016“ stellte die Nachhaltigkeitskampagne der Landesregierung am Freitag (7.10.2016) in der Staatskanzlei Projekte aus der Praxis zum Mitmachen vor.

Die Kooperationspartner aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik sind sich einig: Aufklärung und Bildung sind Grundvoraussetzungen für den nötigen gesamtgesellschaftlichen Bewusstseinswandel hin zu einem nachhaltigeren Konsumverhalten. Aus diesem Grund haben die Initiatoren das inhaltliche Angebot der Kampagne seit 2014 maßgeblich ausgeweitet: Teilnehmer können unter anderem an einer Sammelaktion für ausrangierte Mobiltelefone teilnehmen, kostenlose Workshops mit Fachreferenten in Anspruch nehmen und sich an Projekttagen praxisnah beim Verbraucherschutz mit nachhaltigem Konsumverhalten und Ressourcenschutz beschäftigen.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer: „Wir möchten auch weiterhin möglichst viele Menschen mit unserer Nachhaltigkeitskampagne erreichen und in puncto Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit sensibilisieren. Angesichts der gesellschaftlichen Relevanz der Thematik und des anhaltenden Interesses ist die Weiterführung der Kampagne nur logisch. Ich freue mich sehr, dieses Projekt weiterhin als Schirmherrin begleiten zu können.“

Neben vielfältigen Praxisbeispielen stellten die Kooperationspartner beim „Mitmacher-Treffen 2016“ den Besuchern auch das künftige Konzept der Kampagne vor: das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES) wird ab sofort das Projektbüro übernehmen, seine Expertise in die inhaltliche Weiterentwicklung der Kampagne einbringen und für den Austausch von Wissen und Ideen über die Grenzen des Saarlandes hinaus verantwortlich sein.

„Mit der Nachhaltigkeitskampagne setzt das Saarland bundesweit Maßstäbe“, sagt Dr. Fritz Lauer, Leiter der Abteilung „Information und Nachhaltigkeit“ der Deutschen Telekom Technik GmbH. „Wir freuen uns, dass die bewährte Kooperation nun fortgeführt wird und wollen weiterhin unseren Beitrag zum Thema Ressourcenschutz leisten. Von der Einbindung des NES erhoffen wir uns neue Impulse und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Auch die Geschäftsführerin des NES, Ulrike Dausend, freute sich über die Kooperationsvereinbarung: „Als NGO verfolgen wir kritisch-konstruktiv, was Akteure aus Politik und Wirtschaft im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Gerne bringen wir unsere Kompetenzen mit ein, um die Themen Ressourcenschutz und Ressourcengerechtigkeit voranzubringen.“


Symbolische Scheckübergabe der bisherigen Erlöse der Sammelaktion 2016 an den Verein Flüchtlingshilfe Blieskastel e.V.
Symbolische Scheckübergabe der bisherigen Erlöse der Sammelaktion 2016 an den Verein Flüchtlingshilfe Blieskastel e.V.
Gruppenfoto mit den Gewinnern des Kreativ-Wettbewerbes, die Lese- und Schreibwerkstatt Nalbach überzeugte mit ihren Glückskeksen.
Gruppenfoto mit den Gewinnern des Kreativ-Wettbewerbes, die Lese- und Schreibwerkstatt Nalbach überzeugte mit ihren Glückskeksen.