Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Energie
 

Das Saarland ist voller Energie! 70 Veranstaltungen zeigen die Vielfalt der Energiewende im Saarland

29.09.2015
Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Jürgen Barke bei der Aktionswoche in 150 Metern Höhe. Foto: © VSE AG
Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Jürgen Barke bei der Aktionswoche in 150 Metern Höhe. Foto: © VSE AG
„Mit der Aktionswoche ‚Das Saarland voller Energie‘ haben wir den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Unternehmen und Initiativen haben sich mit ihren Projekten an der Woche beteiligt und die Vernetzung der Akteure untereinander gestärkt“, sagt Jürgen Barke, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr.

Über 60 Akteure haben die Woche zum Erfolg gemacht und rund 2.000 Besucherinnen und Besuchern Einblicke in ihre Projekte gewährt. Vom 19. bis 26. September 2015 öffneten sie die Türen zu ihren Vorzeigeprojekten und machten die Energiewende im Saarland erlebbar. Erneuerbare Energien – von der Biomasse, über Sonne bis zu Wind und Wasser – aber auch Themen wie umweltfreundliche Mobilität und Energieeffizienz bot das Programm der Aktionswoche.

Ein Highlight der Aktionswoche war die Besichtigung des Windparks Weiskirchen-Schimmelkopf. Über 200 Neugierige kamen zum Windpark und informierten sich darüber, wie Windkraftanlagen funktionieren. Auch die Vorführung einer Höhenrettungsübung auf einem Windrad in 150 Meter Höhe konnten die Besucherinnen und Besucher verfolgen.

Auch die VSE AG hat sich in der Woche engagiert und eine Wanderung durch den Windpark Losheim-Britten angeboten. Es wurde darüber informiert, wie bei der Errichtung des Windparks Energiegewinnung und Naturschutz vorbildlich unter einen Hut gebracht wurden.

Für den intensiven Austausch der Energieexperten untereinander hat beispielsweise der „Energieberatertag Saar“ mit knapp 100 Teilnehmern gesorgt. Der Fachkongress stand unter dem Motto energieeffizientes Bauen und Sanieren.

Auch der spielerische Umgang mit der Energiewende stand bei einigen der über 70 Aktionen im Vordergrund: Die Grundschule Steinwald aus Neunkirchen bildete beispielsweise 15 Kinder zu „Internationalen Energiedetektiven“ aus. Das Gaswerk Illingen bot mit dem Kindergarten Merchweiler einen Erlebnistag an und nahm 20 Vorschulkinder mit auf eine Entdeckungsreise rund um das Thema „Energie“.

„Das Format war für uns ein Experiment. Wir haben die Initialzündung gegeben und das Netzwerk zur Durchführung der Aktionswoche organisiert. Die Veranstaltungen selbst liefen dezentral ab und das mit Erfolg. Da geht ein großes Lob an alle Akteure. Sie haben die Aktionswoche mit Leben gefüllt und der Energiewende einen weiteren Impuls im Saarland gegeben“, resümiert Barke. Die landesweite Aktionswoche fand erstmalig im Rahmen der Informations- und Beratungskampagne „Energieberatung Saar“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr gemeinsam mit saarländischen Energieversorgern statt.