Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Energie
 

Effizient und erneuerbar: "Energieberatung Saar" geht in die nächste Runde

21.04.2015
Gemeinsam mit Dr. Hanno Dornseifer, Vorsitzender des VEWSaar (r.) und  Werner Spaniol, Landesvorsitzender des VKU Saarland, freut sich Ministerin Anke Rehlinger über die positive Bilanz der Energieberatung Saar. Foto: © brainworks unlimited
Gemeinsam mit Dr. Hanno Dornseifer, Vorsitzender des VEWSaar (r.) und Werner Spaniol, Landesvorsitzender des VKU Saarland, freut sich Ministerin Anke Rehlinger über die positive Bilanz der Energieberatung Saar. Foto: © brainworks unlimited

„2.500 Beratungen, 50 Fachveranstaltungen und über 1.000 ausgegebene Informationspakete: Die Bilanz der ‚Energieberatung Saar‘ in der Projektphase von April 2013 bis Dezember 2014 ist großartig“, sagte Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr bei einer Pressekonferenz am 20. April 2015. „Die Informationskampagne hat sich bewährt. Wir führen deswegen die ‚Energieberatung Saar‘ für zwei weitere Jahre fort.“

Auch im neuen Kampagnenzeitraum bildet die Kooperation zwischen Wirtschaftsministerium und saarländischer Energiewirtschaft die Basis. „Ich freue mich sehr über die Fortsetzung dieser Kampagne. Sie zeigt mir, dass wir gemeinsam die Herausforderungen rund um das weite Thema Energie meistern wollen und werden“, betonte Dr. Hanno Dornseifer, Vorsitzender des VEWSaar. Das Angebot der „Energieberatung Saar“ reicht von der Gebäudesanierung über Heizungstechnik bis zu energieeffizienten Querschnittstechnologien. Es richtet sich an private Haushalte, mittelständische Unternehmen sowie saarländische Kommunen. „Aus der langjährigen Erfahrung der Stadt- und Gemeindewerke wissen wir, dass bis zu 10 Prozent Energie in Unternehmen eingespart werden könnten. Die Stadt- und Gemeindewerke tragen sehr gerne die Kampagne mit und stellen ihr Know-how zur Verfügung“, führte Werner Spaniol, Landesvorsitzender des VKU Saarland, an.

Auch im neuen Kampagnenzeitraum wird die „Energieberatung Saar“ ihre fachliche Beratung marktneutral und flächendeckend anbieten. Zusätzlich zum bestehenden Angebot wird die Kampagne aber auch um zwei neue Bausteine erweitert. Vom 19. bis 25. September 2015 wird erstmals die Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“ durchgeführt. Sie wird als landesweite Plattform für die unterschiedlichsten Akteure aus dem Bereich der Energieversorgung dienen. „Wir wollen das breitgefächerte Engagement der Saarländerinnen und Saarländer im Bereich Erneuerbare Energien deutlich machen. Vorzeigeprojekte und gelungene Praxisbeispiele sollen eine Bühne erhalten und die Vielfalt der saarländischen Energiewende präsentieren“, sagte die Ministerin.

Der zweite neue Baustein der zukünftigen „Energieberatung Saar“ wird eine Tour durch die saarländischen Kommunen sein. Rehlinger: „Mit der Kommunentour wollen wir ganz gezielt den saarländischen Städten und Gemeinden zeigen, welche Wege es bei der Umsetzung der Energiewende auf kommunaler Ebene gibt.“ Während eines zweiwöchigen Zeitraums wird pro Woche in zwanzig saarländischen Kommunen ein umfangreiches Informationsprogramm zum Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz angeboten. Die Umsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit den Kommunen, den örtlichen Energieversorgungsunternehmen und den Stadtwerkepartnern.


Hintergrund

Die „Energieberatung Saar“ wird im Auftrag des Wirtschaftsministeriums und in Zusammenarbeit mit der saarländischen Energiewirtschaft durchgeführt. Die fachliche Durchführung nimmt die Arge Solar e.V. vor. Der Verein hatte im Dezember 2014 die Ausschreibung für den Kampagnenzeitraum bis 31.12.2016 gewonnen. Ziel der „Energieberatung Saar“ ist die landesweit Sensibilisierung und Beratung von Privathaushalten, Kommunen sowie kleinen und mittleren Unternehmen zu den Themen energetische Sanierung von Gebäuden, Verbesserung der Energieeffizienz sowie verstärkte Nutzung Erneuerbarer Energien.